Notruf : 112

Facebook Icon

 

Jahresrückblick 2022

(dh) Als vor knapp 3 Jahren Corona die Welt, die Gesellschaft und das Feuerwehrwesen auch in Stetten zum Erliegen brachte, sehnten wir uns alle nach der gewohnten Normalität. Mit Ausbruch des Ukrainekrieges in Europa und den dadurch bedingten Unsicherheiten, sowie Energieknappheit wurde ein weiteres Kapitel im Krisenmanagement eröffnet. Auch wenn die Pandemie mit den Infektionsrisiken immer noch präsent ist, hat sich im Laufe des Jahres 2022 wieder ein großes Stück Normalität in der Feuerwehrarbeit in Stetten entwickelt. Seit dem Frühling konnten wieder Gesamt- und überörtliche Übungen in Präsenz durchgeführt werden. Auch die Ausbildung auf Kreisebene mit Fach-Lehrgängen konnten wieder intensiviert werden. Insgesamt konnten so 554 Lehrgangs- und 1300 Übungsstunden von der Feuerwehr Stetten absolviert werden.

Gut zu wissen, dass die Übungsdefizite der letzten zwei Jahren nicht zum Qualitätsverlust bei den zu bewältigenden 23 Einsätzen mit 406 Einsatzstunden geführt haben und wir unseren Auftrag im Kollektiv auch im Jahr 2022 gut erfüllen konnten. In Summe wurden 2250 ehrenamtliche Stunden in 2022 von der Feuerwehr Stetten geleistet. Aber auch im kameradschaftlichen Bereich hat die Normalität wieder Einzug gehalten. Endlich konnte die für die Feuerwehrarbeit so wichtige Kameradschaft wieder gepflegt, der Ausflug, das Familienfest und sogar das Weinfest auf dem Goesbichl Mitte August erfolgreich durchgeführt werden.

Mit dem unerwarteten Tod unseres geschätzten Ehrenkommandanten Hermann Kumm hat unser Feuerwehrjahr im September eine traurige Wende genommen. Die kameradschaftliche Anteilnahme im Unterstützungsbereich, befreundeter Feuerwehren und aus den Reihen der Bevölkerung war für die Feuerwehr Stetten ein großer Trost in dieser schweren Zeit.

Die zahlreichen Zuschauer bei der Jahreshauptübung im November freute die Feuerwehr Stetten sehr. Wir werten das große Interesse der Bürgerschaft als Zeichen der Wertschätzung unserer Arbeit. Gleichzeitig nehmen wir es als Ansporn, auch im Jahr 2023 wieder das Beste für die Sicherheit der Bevölkerung zu geben. Auf Instagram (Link) finden Sie die 365 Tage der Feuerwehr Stetten in 365 Sekunden zusammengefasst.